Sünndagsschnack (27)

Hej hej,

Kiwanuka
Ich hatte ja unlängst über Michael Kiwanukas tolles Album „Love and Hate“ geschrieben – und mir gerade sein brandneues selbstbetiteltes Werk angehört. Tolle Musik! Nicht ganz so melodramatisch wie der Vorgänger, aber nichtsdestotrotz genau das Richtige für nen entspannten Sonntagabend.

* * *

Strandspaziergang
Und warum ist der Abend so entspannt? Weil ich seit gestern in Henne Strand bin und hier ein fantastisches Häuschen bewohne und den ganzen Tag über so wichtige Dinge vorhabe, wie Essen (sehr wichtig!), am Strand spazieren gehen und Fotos machen. Dazu Wein trinken und über das Leben und dessen zahlreiche Begleiterscheinungen philosophieren. Sehr empfehlenswert!

* * *

Jümmer schön suutje blieven.

DSC01059
 

Veröffentlicht unter Sünndagsschnack, Unterwegs, wech | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Lieblingstweets im Oktober

Weiterlesen

Veröffentlicht unter .txt, Lieblingstweets, Uncategorized | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Sünndagsschnack (26)

Moin moin,

Vorfreude
In genau einer Woche werde ich schon seit einem Tag in Dänemark sein. Ein Kollege hat dort ein Haus gemietet, ein paar Freunde gefragt, ob sie mitkommen wollen – und so werden wir dort eine Woche in einem sehr modernen Haus am Strand wohnen (er kennt das Haus von vorherigen Urlauben und wollte dort immer mal wohnen) und mehr oder minder nichts tun. Wobei „Nichtstun“ in meinem Fall heißt: Meer und Dünen fotografieren, sowie eventuell das Haus. Als ich letzten Freitag mit meinem Kollegen darüber gesprochen habe, wie wir hin und wieder zurück kommen (mal mit dem Auto und nicht mit dem Rad) und was wir essen und dort tun, habe ich gemerkt, dass ich mich sehr drauf freue, eine langsame, unspektakuläre, ruhige, schöne Woche am Strand zu verleben. Hat ein bisschen was von Weihnachten. Also, ohne Schnee, Familie, Geschenke, Last Christmas, Baum und co. – aber eben mit Ruhe, Ausschlafen, gemeinsam essen, quatschen. Und Dänemark.

* * *

Dänemark
Hier ist ein Song des Singer-Sonwriters Joseph Myers, das ich häufig gehört habe, als ich 2015 in Australien war – auch dort gibt es ein Denmark… über sein ganzes Debütalbum „Puzzles and Places“ habe ich auch geschrieben.

* * *

Keine originale Idee
Keinen „richtigen“ Blogpost zu einem Thema zu machen, sondern eher kleine Gedanken kurz aufzuschreiben (oder auch große, aber die eben nicht ausführlich durchzudiskutieren), ist natürlich keine originale Idee von mir. In der Tat wollte ich so eine „wilde Themensammlung“ auch lange nicht selber machen, weil ich eigentlich Gedanken gerne ausführlicher bespreche. Was dann dazu führt, dass ich gar nicht blogge, weil es sehr aufwändig ist, solche Blogposts zu schreiben. Das hier ist einfacher, niedrigschwelliger und hoffentlich unterhaltsam zu lesen. Was mich dazu motiviert hat, war der Spaß, den ich mit ähnlichen Formaten von anderen habe:

Buddenbohm und Söhne zum Beispiel, oder auch

Frau Nessy. Deren Parkhausrätsel mich schon sehr zum Lachen gebracht hat.

Ich freue mich sehr, dass es immer noch diese schönen, gemütlichen Eckchen im Internet gibt!

* * *

Jümmer schön suutje blieven!

DSC00974

Veröffentlicht unter .txt, Sünndagsschnack | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen