ding dong, die hex‘ ist fort

heute mittag hat sich endlich bestätigt, was einige befürchtet, andere gehofft und von dem alle ausgegangen sind: miro klose geht beinahe sofort zu den bayern.

unser miro.

unser miro.

der so viele schöne tore geschossen hat, aber am ende anscheinend nicht mehr so wirklich wollte.

ich weiß gar nimmer, ob ich mich freuen oder bedauern soll, dass er geht.

klar, es gibt nen haufen geld für werder, etwa 12, 13 millionen, vielleicht sogar noch mehr, so genau weiß man es nicht. damit steht werder so dar, als hätten sie sich direkt für die champions league qualifiziert. doch hier liegt schon der erste hase im pfeffer, „obacht“ denkt sich da der werderfan, wenn es so ist als hätten die elf schon etwas erreicht, spielen sie immer erstmal scheiße. werder braucht ziele, sonst wirds nix.

und auch wenn klose kaum tore geschossen hat in der rückrunde, so hat er doch sehr mannschaftsdienlich gespielt, er steht nämlich – das darf man nicht vergessen – mit diego ganz oben in der scorerliste, hat also auch vorbereitet, mit seinen zweikämpfen für ballbesitz gesorgt, und so weiter. trotzdem frage ich mich ganz leise, ob – der ansonsten beinahe unfehlbare und natürlich über allen zweifel erhabene – thomas schaaf den guten miro hier nicht zu sehr zum arbeiter gemacht und den knipser ein bisschen verkümmern lassen hat.

vielleicht hat es aber auch sein gutes, dass der miro weg ist. wer weiß, wer weiß, bei den geschichten um owomoyela und klose und dessen frau und allem anderen… vielleicht hatte irgendwo ein lutscher seine finger im spiel und hinter den kulissen gabs ein mustergültiges drama…

verschwörungstheoretiker, vereint euch!

ich weiß es nicht. wünsche dem miro aber persönlich viel erfolg (es kamen ja auch schon andere zurück, nachdem sie erkannt haben, dass die bayern doof sind), danke für viele schöne tore und hoffe nun, dass rosie seiner trefferquote treu bleibt.

außerdem bin ich mir sicher: morgen zieht allofs wieder nen neuen superhelden aus dem hut, 19 jahre alt, ablösefrei, macht 95 tore in drei spielen, wollte schon immer bei werder spielen und kommt aus frankreich. lyon oder so, ist aber brasilianischer abstammung. und dann gehts wie immer, nächste saison werden alle sagen: „klose, wer war denn das?“, genau wie ich mich manchmal frage, wer eigentlich dieser miesepetrige franzose vor diego war. oder eben, als miro auf der höhe seiner zeit war: „ailton, wer war das denn nochmal?“

schade ist es trotzdem, in allen fällen.

Advertisements

Über sushey

twitter.com/milch_mit_honig
Dieser Beitrag wurde unter werder veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu ding dong, die hex‘ ist fort

  1. Pingback: Elveda, Mesut! « milchmithonig.de

Kommentar? Gerne!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s