Döner – Kalle (35)

döner-kalleiPod

„Guck‘ mal!“ – Kalle guckt. Und erblickt ein kleines schwarzes, einem Mobiltelefon nicht unähnliches Gerät, das ich stolz in meiner Hand halte. Draußen regnet es Bindfäden, und die Aussicht, dass auch nur ein einziger Mensch heute noch Döner haben will, tendiert gegen Null. Das schlägt sich auf Kalles Gemüt nieder. Er schaut dann immer durch das leicht beschlagene Fenster nach Draußen und lässt ab und zu einen Seufzer ab, der wie eine Mischung aus „hach“ und „ach ne“ und „ne, ne, ne, Kinners, jetzt aber mal im Ernst. Das könnt ihr doch nicht machen!“ klingt – wobei für letzteres ein ziemlich tiefer und inbrünstiger Seufzer vonnöten ist.

Er schaut konsterniert drein und ist anscheinend minder begeistert. Das heißt, minder begeistert ist eigentlich schon zu viel gesagt. Er wirkt eher so, als träte der Energieaufwand dem schieren inneren Unwillen entgegen, nur um mit eingekniffenem Schwanz wieder von dannen zu ziehen. Meine beginnende Enttäuschung sehend, erbarmt er sich dann doch und nimmt das Gerät in seine sich nur zögerlich straffende Hand: „Is dit n mp3-Playa, oda wat?“

Ich bestätige das mit einem Nicken.

Dit nennst du eenen mp3-Playa? DIT hier is een mp3-Playa, Alter, kieck dir den mal an!“ – und ohne zu wissen, wie er sich bewegt haben könnte, ohne die Aufmerksamkeit wenigstens eines meiner Sinne zu erregen, liegt plötzlich ein iPod Touch in seiner Hand, begleitet vom ersten – und sehr, sehr breiten – Grinsen des Tages.

Ein. iPod. Touch.

In Kalles Händen!

Er sieht mein Erstaunen. „Da kieckste, wa? Meene Frau hat ihn mir zu Weehnachten jeschenkt, und ick dachte mir, ick warte uff nen janz besonderen Moment, um ihn dir zu zeigen. Nicht, dass nüscht jeder Moment mit dir besonders wäre…“

Ein leises schlechtes Gewissen nagt in mir, und unterschwellig meine ich zwischen den Zeilen zu hören, ich solle mal wieder öfter vorbeischauen…

Will ich ja! Nur manchmal, da… da geht das einfach nicht, und dann macht man dies und dann das und dann jenes und morgen kommen O2 und schon ist wieder eine Woche vorbei…

„Willste mal sehen? Darfst ihn ooch inne Hand nehm, nennt sich ja „iPod Touch“! Ick hab eene Woche jebrocht, bis ick raushatte, wie man dit Ding anschaltet. Ick und kleene, digitale Teschnik, hah! Nichts gegen meinen Dönerspieß, nischt wahr, wir sind schon durch dick und dünn jegangen, wa?“

Und abermals scheint Kalle sich teleportiert zu haben, denn plötzlich steht er nicht mehr neben mir, sondern neben dem Spieß und tätschelt diesen zärtlich.

Derweil spiele ich mit dem iPod. Ist schon schick gemacht, da kann man nichts machen. Würde mir ja auch gefallen, aber ich habe eine unschlagbare Waffe, gegen die auch das beste Design nicht ankommt: ich weiß, dass meiner die bessere Audioqualität hat, hehe!

Irgendwann geht dann alles seinen sozialistischen Gang. Ich bekomme meinen Döner, Kalle erst nen Anfall und dann doch gute Laune, weil sich endlich jemand erbarmt und einen Döner kauft, und wir reden über alles Mögliche. Darüber, dass ich nie nen mp3-Player haben wollte, weil ich eh lieber CDs höre (naja, aber immer nur eine CD mitnehmen, jetzt wo ich so viel in Berlin unterwegs bin, und auf Arbeit höre ich auch manchmal Musik (die Stühle lassen sich dann besser ausrichten), und so…) und verleben einen netten Abend. Irgendwann gehe ich dann auch wieder, weil morgen tatsächlich eine Veranstaltung von O2 ist.

Dann, als ich im Bett liege und versuche einzuschlafen, durchzuckt es mich wie ein Blitz:

Kalle hat nen iPod?!?

Advertisements

Über sushey

twitter.com/milch_mit_honig
Dieser Beitrag wurde unter döner - kalle, digital life, ipod veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Döner – Kalle (35)

  1. rotor schreibt:

    kennste eigentlich den „kalle“ aus ohz?
    achtung, zwei „not safe for work“ links:
    http://www.clipfish.de/player.php?videoid=NjMwMDU3fDgxODA2Mw%3D%3D

    …zumindest einen solltest du kennen, und dich jetzt wie ich fragen was bloß zuhause los ist…

    Gefällt mir

  2. musicsascha schreibt:

    also, simon hat sich mal kalle genannt, aber das war beim fußball…
    das bild ging leider nicht, den clip muss ich noch mal in ruhe anschauen (bin grad auf arbeit) – sieht aber schon mal mächtig gangsta aus… und das in bremen?!?

    Gefällt mir

  3. rotor schreibt:

    nein, in osterholz scharmbeck. …das sind osterholzer rapper die in pornos mitspielen und halt porno rap machen, eigentlich solltest du mindestens einen kennen…

    Gefällt mir

Kommentar? Gerne!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s