aus der reihe „kulinarische entdeckungsreisen“

… heute: dinge, die man so garantiert nicht auf der landkarte findet.

oder: au weia, gibts wirklich nur noch das ?!?

Man nehme also nen ausgehungerten Sascha, einen gewaltigen Karton voller Küchendinge und lasse ihn nicht die Bratlinge finden. Dann nämlich muss er improvisieren, was zu folgender kulinarischer Absonderlichkeit führt:

Nudeln mit einer Champignon-Chicken-Tom-Kai-Kokosmilch-Curry-Soyageschnetzeltes-Soße.

Ein bisschen scharf (aber nicht so sehr, dass es nimmer schmeckt), ganz schön sonderbar (näxtes mal weniger Kokosmilch) und im allgemeinen überraschend köstlich.

Photo konnt ich nimmer machen, hatte schon alles verputzt…

Also:

Nudeln (am besten al dente und nicht so matschig, wie bei mir)
Chicken-Tom-Kai Paste (findet man im WG-Küchenschrank)
Soyageschnetzeltes (aus dem großen Karton, ebenfalls in der Küche)
Curry
Champignon-Fertigsuppe (die musste halt weg, und ausserdem hatte ich Lust auf Champignons)
Kokosmilch

Die Nudeln für sich, den Rest in einer Pfanne wahlweise aufweichen (das Geschnetzelte) und aufkochen (der Rest) lassen, bis man glaubt, es sei fertig (Hunger kann hier Wunder wirken). Kurz ungläubig in die brodelnde, dampfende Masse schauen und sich dabei denken: „Naja, sooo hungrig war ich nicht und überhaupt: wir haben doch noch Ketchup“.

Großes Kino!

Advertisements

Über sushey

twitter.com/milch_mit_honig
Dieser Beitrag wurde unter leben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu aus der reihe „kulinarische entdeckungsreisen“

  1. Xandriah schreibt:

    Kochende Männer sind eine Seltenheit. Wenn sie dann auch noch improvisieren können, bin ich schon ein klitzekleines bisschen beeindruckt 😉

    Ich esse eigentlich viel zu selten asiatisch. Wahrscheinlich weil ich mit den Pasten keine Erfahrung hab. Dabei weiß ich genau, dass da noch eine Dose Kokosmilch im Keller auf ihren Einsatz wartet. Vielleicht sollte ich nachher im Supermarkt die restlichen Zutaten mitnehmen.

    Und bitte bitte, nächstes Mal mit Foto!

    Gefällt mir

  2. musicsascha schreibt:

    „klitzekleines bisschen beeindruckt“ – hey danke man *bisschenrotwerd* – das ist mal ein nettes kompliment.

    näxtes mal ist ein photo dabei…

    satte grüße!

    Gefällt mir

Kommentar? Gerne!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s