Eels – Daisies Of The Galaxy

Es ist ein Zufall, wirklich! Ich wollte über Musik schreiben, und zufällig lief ein Lied von der Eels. Ich konnte doch nicht ahnen, dass ausgerechnet dieses Album im Jahre 2000 herauskam.
Na dann.
Wirds halt eine Review und der Beginn eines kleinen Dossiers über die Musik, die mich seit 2000 bewegt – wenn auch in diesem Fall eher, äh, kurzfristig…

Eels – daisies of the galaxy (2000)

Man wähnt sich beinah auf Abwegen, denn nachdem das Album nach „Grace Kelly Blues“ und „Packing Blankets“ erst einmal Fahrt aufgenommen hat, dann erinnert nicht nur die Stimme des Sängers, sondern auch der Einsatz zahlreicher kleiner Soundgimmicks wie der Hammond-Orgel, eines Glockenspiels, des Rhodes, des ein oder anderen Samples stark an die Art und Weise, wie ein gewisser Herr Hansen seine Musik macht – fälschlicherweise hatte ich das verspielt – fröhliche „I Like Birds“ immer mal wieder Beck zugeschrieben – ähem… Damit genug diesen Vergleichs.

„Daisies…“ ist ein wunderschönes, verspieltes Folk-Pop-Album, das so recht nicht in die technisierte Welt der 2000er passen möchte.
„Packing Blankets“ z.B. ist wohl eher in der Schwarz-Weiss-Variante von „Pleasantville“ zuhause; um die Ecke wartet dann schon Isobel Campbell.

Doch „The Sound of Fear“ hat genug Tempo und Esprit, um Leute zum Tanzen zu bringen, ohne besonders viel der Intimität der vorherigen Tracks zu verlieren.
„Birds“ ist der vorläufige Höhepunkt; danach wird es getragener:
Es folgt der ruhigere Titelsong. Etwas schwermütig, aber nicht melancholisch.

„Flyswatter“ ist da schon eine ganz andere Nummer; das schräge Riff wird durch den abermals tanzbaren Rhythmus ausbalanciert.

Wir sind erst halb durch das Album, doch es hat bis hierher schon so viel Spaß gemacht, dass ich es uneingeschränkt empfehlen möchte.  Nur soviel sei noch gesagt: Es geht etwas ruhiger, aber nicht minder schön zu Werke.

http://www.eelstheband.com/

Isobel Campbell

Pleasantville

Advertisements

Über sushey

twitter.com/milch_mit_honig
Dieser Beitrag wurde unter abgehört, musik, sommer, zeitmaschine abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar? Gerne!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s