Döner – Kalle (43)

Warum macht der Dönermann Döner?

Dittsche: „Weil er ein reiner Dönermann ist, mein Ingo.“

Anne Will: „Warum macht der Dönermann Döner? Dieser Frage wollen wir heute nachgehen, und dabei klären, ob er nur Döner macht und ob es immer ein Mann sein muss, der Döner macht.“

Angela Merkel: „…“

Peter Neururer (beim DSF-Doppelpass): „Wenn eine Dönerbude ankäme und mir ein vernünftiges Angebot machen würde, dann würde ich schon überlegen…“

Loddar Matthäus (in derselben Sendung): „Ein Loddar Maddäus sucht sich seine Dönerbude selber aus. Sucht noch jemand nen Nationaltrainer?“

Guido Westerwelle: „Ich empfinde es als höchst demokratiegefährdendes Zeichen spätrömischer Dekadenz, dass heutzutage so viele Menschen Döner machen.“

Sigmund Freud: „Das warme, weiche, gut riechende Brötchen steht sinnbildlich für das weibliche Genital, in welches der Mann sein Fleisch stecken möchte; dabei steht der Spieß für das Glied seines Vaters – ich würde das als klassischen Ödipuskomplex bezeichnen.“

x-beliebiger Vorgesetzter: „Die Frage ist ja, wo sieht sich der Dönermann in fünf Jahren, in zehn Jahren?“

aus dem „Briefdöner“-Werbespot: „Haben sie Döner zuhause, die sie nicht mehr brauchen? Machen sie sie noch heute zu Geld und bestellen sie sich das Briefdöner-Kit. Einfach den Döner in den Umschlag stecken, den Umschlag in den Briefkasten, und sie bekommen schon einen Tag später ihr Geld überwiesen!“

Dittsche: „Der Döner hat ihn erst in die Muggelichkeit hineingleiten lassen.“

Stefan Raab: „Warum macht der Dönermann Döner? Das wäre ja fast so, als würde man fragen, warum Elton so viel Scheiß labert. Sehen sie mal hier.“ – Dööööt!

empirische Befragung unter Passanten: „Weils lecker schmeckt?“ – „Weil er damit Geld machen kann?“ – „Ist Döner nicht dieses…dieses…Dings. Na, Sie wissen schon. Aus Afghanistan, oder nicht?“ – „Vielleicht kann er nix anderes?“ – „Diese Islamisten machen mir Angst.“

Kollegin S.: „Also ich finde, er ist schon ein bisschen aggro bei der Sache. Und überhaupt, was soll diese Frage eigentlich? Meinst du, Frauen können keinen Döner machen, oder was? Und wieso tauche ich in deinem Blog auf?!?“

Oscar Wilde: „To die. Alone. Amongst his Döners.“

meine Oma: „Ach, düsse neumodische Kroms, wenn ich dat schon hör. Hier Junge, iss erstmal ne Hühnersuppe.“ (verdammt lecker, Anm. des Autors)

Klaus Kinski: „Sehen Sie, das sind genau diese unreflektierten, hirnlosen, idiotischen Scheißfragen! Sie können unmöglich verlangen, dass ich darauf antworten werde. Was wollen Sie mich als nächstes fragen? Über meine Beziehung zu Gott und zur Bibel vielleicht? Scheißfrage!“ (verlässt wütend und weiter fluchend die Dönerbude)

Helmut Schmidt: „Nun, ich vermute, dass seine eigentliche Antriebskraft, seine wirkliche Motivation darin besteht, seinen Lebensstandard zu erhöhen. Dass er darüberhinaus einen Mehrwert für die Gesellschaft erwirtschaftet, muss ihm nicht unbedingt bewusst sein – aber dieser gesellschaftliche Mehrwert existiert, und daran müssen wir anknüpfen.“

Charles Bukowski: „This Döner is presented as a work of fiction and dedicated to nobody.“

… über all diese Sprüche konnte ich nachdenken, während ich unter den blitzenden, wütenden Blicken von Kalle meinen Döner – mehr Zwiebel als alles andere – aß. Ich glaube, der ist echt noch sauer, weil sein iPhone eine Woche gesperrt war…

Döner-Kalle (als ich schon längst weg bin): „Wat isn dit für ne Frage? Wat sollte ick denn sonst machen?!?“

Advertisements

Über sushey

twitter.com/milch_mit_honig
Dieser Beitrag wurde unter döner - kalle abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Döner – Kalle (43)

  1. Pingback: Allerleien « milchmithonig.de

  2. maju schreibt:

    Man sieht: Döner hat Zukunft!

    Gefällt mir

Kommentar? Gerne!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s