Eddie Izzard – Dress to kill

Der Mann ist großartig! Wortwitz, Sprachmelodie, (Selbst)ironie, typisch britischer Humor – seine Show „Dress to Kill“ hat mir wunderbar gefallen.

Eddie Izzard tritt in Frauenkleidung auf, da er sich als „emanzipierten Mann“ und „executive Transvestite“ sowie „männliche Lesbe“ sieht – und da es selbstverständlich ist, dass Frauen Männerkleidung tragen, sollte man als voll emanzipierte Gesellschaft auch Männer in Frauenkleidung als selbstverständlich betrachten.

Im Laufe seiner gut zweistündigen Show schafft Eddie Izzard es problemlos, solch diversifizierte Themen wie das Wetter in San Francisco, die Armee, den zweiten Weltkrieg, Eichhörnchen, die historischen Unterschiede zwischen Amerika und Europa, das merkwürde Paarungsverhalten geschlechtsreifer Adliger und den Bau und Sinn von Stonehenge nicht nur unter einen Hut zu bringen, sondern in einem großen, weit gefaßten, sich zwischendurch auffächernden Bogen in einen Sinnzusammenhang zu stellen.

Sehr lohnenswert. Verlinkt ist Teil 1 seiner Show; die restlichen 11 Teile sollten sich leicht finden lassen. Viel Spaß!

Über sushey

twitter.com/milch_mit_honig
Dieser Beitrag wurde unter a million dollars - baby!, gesehen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar? Gerne!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s