Hilfe für Flutopfer

Angesichts einer solchen Flut, wie sie gerade passiert, steht man dem Geschehen ein wenig ohnmächtig (und zum Glück trocken!) entgegen. Auf der Elbe-Radtour vor zwei Jahren habe ich fassungslos die Hochwassermarken an den Häusern gesehen.

Dieses Bild hat mich ebenfalls sehr beeindruckt:

Zwei Damen aus Deggendorf hatten eine klasse Idee, wie man helfen kann, aber lest selber:
Hallo ihr Lieben,

einige von euch folgen uns (DingzBums und Lockenmaedchen) vielleicht bei Twitter und kennen uns schon. Für alle anderen: Wir sind 26 und 24 Jahre alt und wohnen im bayrischen Deggendorf. Wenn ihr in den letzten Tagen die Nachrichten verfolgt habt, dann wisst ihr bestimmt, dass Deggendorf vom Jahrhunderthochwasser betroffen ist. Momentan ist es so, dass weite Teile unseres Landkreises überschwemmt sind und dass ca. 3000 Menschen ihre Häuser und alles darin verloren haben.

Wir haben das große Glück keiner von diesen 3000 Menschen zu sein. Wir sind aber welche von den Menschen, die helfen wollen. Das sogar unbedingt. Wir haben uns viele Gedanken gemacht und sind auf die Idee gekommen, ein Restaurant hier in Deggendorf zu unterstützen, das jeden Tag für die Hilfskräfte und die Bedürftigen kocht und das Essen zu den Notunterkünften und zu der Zentrale der Helfer fährt. Das Ganze funktioniert so, dass Leute für das Restaurant einkaufen gehen und die Mitarbeiter kochen dann entsprechend, machen Brote, kochen Kaffee, Tee. Eine tolle Sache, wie ich finde. MundArt heißt das Restaurant und ist unter folgendem Link auf Facebook zu finden https://www.facebook.com/Mundart.Lounge

Hier kommen wir jetzt zu dem Grund für unseren Tumblr- Post. Wir würden euch gerne ebenfalls um Hilfe bitten. Solltet ihr ein paar Euro übrig haben, dann könntet ihr diese auf das PayPalKonto:

Fluthilfedeggendorf@googlemail.com

überweisen. Das ist ein Konto, das wir eingerichtet haben. Mit dem Geld, das ihr überweist, gehen wir einkaufen, machen Fotos von den Nahrungsmitteln und den Belegen und geben diese dann in eurem Namen bei MundArt ab. Damit ihr ganz sicher sein könnt, dass jeder Cent, den ihr überwiesen habt, auch wirklich bei MundArt landet.

Ihr könnt anonym spenden oder uns eine Email unter der gleichen Email-Adresse schicken mit eurem Nick bei Twitter und dem gespendeten Betrag, wir überprüfen das dann und veröffentlichen eure Nicks dann hier. Ganz wie ihr wollt.

Wir denken wer uns kennt, weiß dass wir so etwas eigentlich nie machen und erst Recht nicht um Geld bitten. Aber wir sind vor Ort und sehen jeden Tag Menschen, die für jede Kleinigkeit dankbar sind. Wenn ihr also Lust und ein wenig Geld übrig habt, dann würden wir uns freuen, wenn ihr helft.

Vielen Dank fürs Lesen und vielen Dank im Voraus schon mal für die Hilfe.

P.S.: Alles was an PayPal-Gebühren anfällt, legen wir aus eigener Tasche dazu.

(c) für diesen und das Bild: Lockenmaedchen und Dingzbums
Link zur Originalversion

Über sushey

twitter.com/milch_mit_honig
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar? Gerne!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s