Über Politikgeschmack

nutellagangbang

Ich war 13, machte Urlaub mit Verwandten in Dänemark und nutzte jede Gelegenheit, unser Ferienhaus mit Pearl Jam Tapes zu beschallen. Nach einigen Tagen fragte mich eine entfernte Großtante, woher ich denn eigentlich diese Musik kenne, im Radio käme sowas ja nicht.

Ich kannte die Band von meiner 10 Jahre älteren Schwester. Andere Musik kannte ich durch Freunde, und ebenso verteilte ich einige Zeit später Daten-CDs mit spannenden Alben in meinem Freundeskreis. Musikgeschmack ist abhängig von Input. Und ich glaube, politische Weltbilder sind auch nichts anderes als ebendies: Geschmack, der sich durch soziale Einflüsse festigt.

In meiner Heimatstadt hingen die NPD-Plakate auf Kopfhöhe und ich kannte dort nur einen einzigen Menschen mit Migrationshintergrund. Das ist kein Zufall. Die Chancen stehen schlecht ein tolerantes Weltbild zu entwickeln, wenn Opi den Holocaust herunterspielt, Papi über Türken schimpft und die Gleichaltrigen die „Neger“ der gegnerischen Mannschaften im Ostseestadion beschimpfen, man selbst jedoch nie…

Ursprünglichen Post anzeigen 731 weitere Wörter

Über sushey

twitter.com/milch_mit_honig
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar? Gerne!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s