Sturm

Als ich aus der Boulderhalle trete, regnet es nicht nur, es gießt in Strömen. Der Regen fällt nur teilweise senkrecht in die bereits reichlich gefüllten, großen Pfützen. Der Boden vor der Halle ist aufgeweicht und matschig.

Das Fahrrad steht einsam und nass im Ständer. „Armes Ding“, denke ich, als ich mich aufsetze. Die Regenjacke wird die fünfzehn Minuten nach Hause schon noch durchhalten, aber die Hose ist nicht im Geringsten wasserfest; meine Beine werden also nass werden.

Der Wind peitscht den Regen und auch mich hin und her. Es war angekündigt, dass das Wetter schlechter wird, und dies ist wohl nur der Anfang.

Meine Hose ist innerhalb von wenigen Minuten auf den Oberschenkeln komplett durchnässt. Die Schienbeine sind nur etwas feucht, aber ich spüre, wie auch die Socken sich vollsaugen. Noch sind die Füße angenehm warm und trocken, aber lange dauert es nicht, bis auch sie nass sind.

Ich fahre durchs dunkle, nass-kalte Berlin; die Lampen spiegeln sich in den Straßen. Das vom Vorderrad weggeschleuderte Spritzfasser funkelt lustig im Scheinwerferlicht. Auf der Elsenbrücke trifft mich eine Böe mit voller Wucht von vorne; das Wasser fühlt sich im Gesicht an, wie lauter kleine Nadelstiche. Ich schließe immer wieder für ein paar Sekunden die Augen, wenn mich ein Tropfen genau dort erwischt. Auch meine Handschuhe weichen durch; die vom Klettern empfindlichen Fingerspitzen beginnen weh zu tun.

Der Sturm kommt.

In meinem Kopf herrscht absolute Ruhe.

Über sushey

twitter.com/milch_mit_honig
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar? Gerne!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s