Delva – Das Pendel

Delva – Das Pendel

ich höre dich
und hör dich nicht
ich hör dich sprechen
über nichts

ich sehe dich
seh wie du rennst ins nichts

du rennst ins nichts

ich spür wie du die wahrheit suchst
du suchst sie hier
du suchst sie dort
suchst überall
nur nicht in dir selbst

du suchst im nichts

das pendel dort in deiner hand
schwingt hin und her
es teilt die luft

und erzählt dir nichts vom lieben

merkst du nicht wie du
verloren gehst
die welt vor deinen augen verschwimmt
dir entrinnt

stück für stück

du suchst den fehler im großen plan
wer hat ihn nur begangen
was konnte dir dies elend bringen
dich aus dem licht verbannen

ins nichts

man nahm dir all die farben die dich an dein leben banden
und wenn du merkst
dass deine karten logen

stürzt du tief ins nichts

und das pendel dort in deiner hand
schwingt hin und her
es teilt die luft

doch erzählt dir nichts vom leben
merkst du nicht wie du verloren gehst
die zeit vor deinen augen verschwimmt
dir entrinnt

stück für stück

dein leben zieht an dir vorbei
du merkst es längst nicht mehr
das pendel schwingt nicht mehr im wind
es scheint so lange her
dass dieses pendel dich verführte
an lügen zu erblinden
ich kann nur hoffen
dass du dich besinnst
um deinen weg zu finden

komm zurück
komm zurück
das pendel schwingt nicht mehr
nicht mehr
niemals mehr

copyright by delva

www.delva-band.de

Über sushey

twitter.com/milch_mit_honig
Dieser Beitrag wurde unter abgehört, musik abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar? Gerne!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s