Sünndagsschnack (23)

Moin moin,

Licht
Es fühlt sich an als sei es mitten in der Nacht, während ich dies schreibe. Und es ist tatsächlich auch schon fast nicht mehr Sonntag, wobei es meiner Ansicht nach auch erst der nächste Tag ist, wenn man geschlafen hat. Auf jeden Fall ist es jetzt schon stockdunkel, und ich bin dazu noch nicht bereit. Gefühlt war der Sommer viel zu kurz, und die Tage viel zu kurz lang. Und nun sind sie ganz lang wieder kurz. Gerade letzte Woche ist es mir einmal heftig aufgefallen, als es abends geregnet war und gefühlt um Sieben schon finster. Jedenfalls habe ich eine lebhafte Erinnerung an die Tageslichtlampe einer Nachbarin, die damals den ganzen Innenhof beleuchtet hat, und vielleicht brauche ich auch so eine Lampe. Oder einen Aziz.

Weiterlesen „Sünndagsschnack (23)“

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: