#30daymusicchallenge – Tag 23: Ein Song, von dem du denkst, jede/r sollte ihn hören.

Herrje. So missionarisch bin ich doch nicht. Ich will gar nicht jeder/jedem einen Song aufdrücken. Ich will ja auch nicht, dass mir welche aufgedrückt werden. Aber wenn es einen Song gibt, den ich immer wieder gerne Menschen zeige, dann den hier:

Er braucht seine Zeit, sich zu entfalten. Er ist sehr langsam aufgebaut, wird behutsam gesteigert. Aber er ist jede Sekunde wert, von überwältigender Schönheit und Traurigkeit. Als ich in Island unterwegs war, kam er mir in den Westfjorden in den Kopf, und ich habe verstanden, dass dieser Song nur hier geboren sein kann. Konkret war es das Crescendo ab 7:30, das mich damals fast zu Tränen gerührt hat.

 

Veröffentlicht unter musik | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

#30daymusicchallenge – Tag 22: Ein Song, der dich nach vorne bringt.

KORN bringt uns nach vorn.

Der Schnaps ist nicht so geil, die Band schon.

Veröffentlicht unter musik | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

#30daymusicchallenge – Tag 21: Ein Lieblingssong mit einem Namen im Titel.

Ich tue mich ein bisschen schwer mit Billy Corgans Stimme. Auch der krachig-chaotische Sound der Pumpkins ist manchmal schwer erträglich – und manchmal auch wieder großartig. „To Sheila“ jedoch ist einfach eine sehr, sehr schöne Ballade.

Veröffentlicht unter musik | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen