Mein erstes Mal…

Dass ich ein ebook lese.
Eigentlich war es nur eine Frage der Zeit. Immerhin hatte ich ja das schicke Tablet gewonnen, und ein Anwendungsgebiet dieser Geräte ist es ja, auch ebooks darstellen zu können. So hatte ich also die Kindle-App schon von Anfang an installiert und auch mal bei Amazon hereingeschaut, was es denn so gäbe.
Tatsächlich gibt es dort auch einige Bücher für umsonst; z.B. viele Werke von Jules Verne, oder auch Goethes Faust.
Auch ist es möglich, sich von jedem digitalen Buch zunächst eine Art Probeversion herunterzuladen, die man dann später gegen Entgeld vervollständigen kann.
Die öffentlichen Bibliotheken sind leider – auch wegen der stark unflexiblen Haltung der Verlage – noch nicht so weit, wie ich gehofft hatte. Ebooks auszuleihen, ist also eher etwas für die Zukunft (allerdings kann ich mir in der Uniblibliothek viel Fachliteratur herunterladen).
Während der Veranstaltung, die ich gestern betreut habe, überkam es mich dann aber. Verrückterweise habe ich ein paar Wochen vor den nächsten Klausuren unheimlich viel Lust auf geschriebene Worte; ich habe den Eindruck, ich bräuchte jetzt dringend ein Buch, zu Testzwecken natürlich digital. Weiterlesen „Mein erstes Mal…“

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: