Progressive Nation in der Arena Treptow

… es hatte seinen Anfang vorige Woche genommen, als mein Chef mich anrief und fragte, ob ich mir am kommenden Dienstag (also gestern) John Petrucci anschauen wolle. Mich am noch im nachmittäglichen Halbschlaf befindend, wunderte ich mich nur geringfügig über das ungewöhnliche pars per toto – und nahm natürlich an, er meine das Progressive Nation – Konzert. Nee, das sei mir zu teuer und überhaupt, in der Arena soll doch der Klang so doof sein, und Dream Theater hatten mich bei ihrem letzten Konzert doch merklich enttäuscht – aber mein Chef meinte tatsächlich nur John Petrucci.

john petrucci
john petrucci

Und so durfte ich gestern – nebst Chef und etwa achtundneunzig anderen Auserwählten – einem Workshop des Meisters folgen, den jener im Musik(er)laden „Borkowski“ gab. JP erzählte und zeigte, wie er sich denn so aufwärmt und was er sonst so gitarrespielenderweise treibt, wenn er nicht gerade auf der Bühne steht. Die Audienz versetzte uns wahlweise in Erstaunen, ungläubige Begeisterung und den verzweifelten Plan, zuhause alle Gitarren zu verbrennen.

Übrigens ist der Mann richtig sympatisch und down-to-earth und wie man das so macht als mehrfacher Metalgitarrist des Jahres, blieb er bescheiden und behauptete, jede/r könne so spielen wie er – nur immer hübsch üben.
Na dann mal los…

Weiterlesen „Progressive Nation in der Arena Treptow“

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: