Geldspeicher & Co.

Meine kleine Rechnung neulich hat mich noch ein bisschen weiter beschäftigt – da ich mir vorgestellt habe, die Dose wäre der Anfangspunkt meines eigenen Geldspeichers, wollte ich wissen, wie viel Geld denn im echten Geldspeicher sein könnte.

Geldspeicher Laut Duckipedia ist der Geldspeicher 38,75 m hoch und hat eine Grundfläche von 36 x 36 Metern, was also ein Volumen von 50.220 m³ ergibt. Ein Drittel des Volumens wird für Büros etc. benutzt, bleiben also 33.480 m³.
Meine Dose hat ein Volumen von 7,3796×10^-3 m³, d.h. der Geldspeicher ist rund viereinhalbmillionen Mal größer (4.536.830,562 um genau zu sein) – was bei der Füllung von 106,46 € ergibt, dass sich bei gleicher Dichte im Geldspeicher 483.036.349,90 € befinden können – das entspricht bei Weitem nicht den vielen Fantastilliarden, die Dagobert Duck besitzen soll.

Allerdings muss dazu gesagt werden, dass DD natürlich nicht nur Bargeld im Geldspeicher hat (dazu kommen Scheine, Goldstücke, Diamanten und andere Schätze) und mir der Umrechnungskurs Taler – Euro nicht bekannt ist…
Zudem wird ein Großteil seines Kapitals in seinen zahlreichen Unternehmen stecken.

Wollte ich allerdings tatsächlich eine Million zusammensparen, dann bräuchte ich dafür 9392,31 Dosen – und ein größeres Zimmer, denn die Dosen belegten zusammen rund 239 m²

(c) für das bild: marcus-e

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: